Mein Name ist  Mag. Hemma Schliefnig

 

 

 

Tel: 0664- 9043554 

 E-Mail:  h.schliefnig@gmx.at

 

 

 

Über Umwege landete ich bei meiner Berufung:

Lerntrainerin aus Leidenschaft,

Fähigkeitentrainerin mit Feuer und Flamme.

 

Teile meines beruflichen Weges:

 

ausgebildete Altenfachbetreuerin..

Führungspersönlichkeit bei der Firma Tupperware (immerhin 12 Jahre)

Ausbildung zum NLP Practitioner beim ÖTZ

(professionelle Kommunikationsstrategien)

1,5 Jahre Weight Watchers Kurstrainerin

Einblick in die Welt der DISG Persönlichkeitsprofile bei Helmut Stäcker

Intensive Auseinandersetzung mit einer Methode zur

Selbstreflexion: the work von Byron Katie. Ich lehre diese Technik auch.

Sie kann eine große Bereicherung im privaten und beruflichen Alltag sein.

Pädagogikstudium an der Uni Klagenfurt

Beginn kreativer Tätigkeiten wie Malen und Schriftstellerei.

Doktoratsstudium: seit Feber 2014 vertiefe ich mich wieder in wissenschaftliche

Literatur und führe Interviews – was am Ende dieser Wegstrecke wohl an Erkenntnis

wartet?

 

Meine Söhne (24, 23, 20 Jahre) wirkten auf mich als Mutter nicht besonders strebsam, was

ihre schulischen Aufgaben anbelangte. Ich haderte oft, womit ich, ehemals sehr strebsame

Schülerin, das verdient hätte. Inzwischen frage ich mich, ob nicht einfach ich pädagogisch

hyperaktiv war und  übersah, dass meine Kinder lernen mussten Eigenverantwortung zu

übernehmen.

 

Diverse Auseinandersetzungen mit Lehrkräften, mit gestellten Aufgaben an die Kinder, Diskussionen und Gespräche mit vielen meiner Freundinnen, die selbst den Lehrberuf  ausüben, machten mich an Hilfe „von außen“ interessiert.

 

Somit ließ ich mich bei GALA zur ReLeMaKo-Lerntrainerin ausbilden.

 

Ich wage heute zu sagen, wären meine Söhne nicht so, wie sie sind, wäre ich nicht bei meiner

Berufung gelandet.

 

Und der Weg ging weiter. Hatte ich zunächst vor, in erster Linie mit Kindern zu arbeiten, stellte mich dieser Ansatz dennoch nicht zufrieden. Bald war mir klar, dass es eigentlich die Eltern sind, die in Wirklichkeit dazu beitragen können, dass ihr Kind ungestört aufwachsen kann.

 

Und so sind es mittlerweile vor allem die „inneren Kinder“ der Erwachsenen, die mir am Herzen liegen und zu deren Heilung und Aufarbeitung ich gerne meinen Beitrag leiste.